Öffnungszeiten Büro

Sie erreichen uns montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr unter:

 

Tel:  +49 4141 / 8 32 11

Fax: +49 4141 / 52 95 34

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

 

Änderungen vorbehalten

 

Natursteinarten

Agglo Marmor

Agglomerat - das Kunstmaterial - ist durch seine Vielseitigkeit in Farbe und Struktur ein gern verwendetes Material. Diese "Standardware" hat zudem einen preislichen Vorteil gegenüber vielen Natursteinen.

Agglo ist die handelsübliche Bezeichnung für einen Kunststein, der als Bindemittel eingefärbtes Kunstharz enthält. Man unterscheidet zwischen Marmoragglo, welcher kalkhaltige Grobzuschläge enthält, und Quarzagglo, in dem Hartgesteine eingegossen sind. Durch die unterschiedlichen Zuschlagstoffe sind die Materialeigenschaften genauso unterschiedlich wie bei Marmor und Granit.

Quarz Agglo

siehe Agglo Marmor

Glaskeramik

Mit dem Begriff Glaskeramik werden Materialien bezeichnet, die aus Glasschmelzen stammen, aber durch gesteuerte Kristallisation in einen glasigen keramischen Zustand umgewandelt werden.

Dadurch entstehen völlig neue Eigenschaften und Möglichkeiten, z.B. die Bearbeitbarkeit mit normalen Maschinen der Steinmetzbranche.

Insbesondere für anspruchsvollen Kunden ist der neue Glaswerkstoff eine echte Alternative zum Naturstein.

Sandstein - Grünstein

In kaum einem anderen Land ist eine so hohe Anzahl von unterschiedlichen Sedimentgesteinen aufgeschlossen wie in Deutschland. Viele alte Böden in Bauernhäusern, Innen- und Außentreppen wurden aus Sandstein - meist aus lokalen Steinbrüchen - gefertigt.

Sandsteine sind sog. klastische Sedimentite, die aus der Zertrümmerung und Abtragung von anderen Gesteinen stammen. Ein Sandstein ist ein Festkörper, der aus mehr oder weniger gerundeten Sandkörnen besteht. Das Hauptmineral ist meist Quarz. Wesentliches Gefügemerkmal der Sandsteine ist eine mehr oder weniger ausgeprägte Schichtung.

Sandsteine finden in jeder Wohnlage Verwendung, im Innen- wie Außenbereich.

Travertin

Als Travertin bezeichnet man mehr oder weniger poröse Kalksteine von heller, meist gelblicher bis brauner Farbe, die aus kalten, warmen oder heißen Süßwasserquellen als Quellkalke chemisch ausgefällt wurden. Der Travertin selbst besteht fast ausschließlich aus Calciumcarbonat. Es handet sich um Süßwasserkalke.

Nicht zu den natürlichen Gesteinen zählt der Kunststein-Travertin, der aus gefärbtem Zement und Gesteinstrümmern besteht.

Im Bauwesen wird Travertin als Naturstein und zur Dekoration verwendet. Gehandelt wird er offenporig oder gespachtelt.

Marmor

Marmor ist die Sammelbezeichnung für metamorphe Gesteine, die aus kalkigen oder dolomitischen Sedimentgesteinen entstanden sind.

Marmor ist ein Naturstein - also ein natürlich gewachsener Stein. Er besteht zum größten Teil aus Kalziumkarbonat, daneben aber auch aus Beimengungen verschiedener Art wie Metalloxyden, Farberden usw. Erst durch diese Beimengungen bekam der sonst weiße Marmor sein charakteristisches, farbiges Aussehen, welches ihn zum beliebten und geschätzen Baustoff gemacht hat.

In Marmoren kommen häufig schmale und breite Adern verschiedener Färbung vor. Es handelt sich hier ursprünglich um Risse, die vor Jahrmillionen durch gebirgsbildene Kräfte im Stein entstanden, im Laufe der Zeit aber durch Kalkspat wieder aufgefüllt wurden und verwachsen sind.

Eine stärkere Bruchempfindlichkeit von Marmorplatten wegen dieser Adern ist nicht gegeben. Solche das Gestein durchziehende Adern sind somit auch keine Fehler oder Mängel. Marmor wird überwiegend im Innenbereich verwendet, da es nur wenige Marmore gibt, die frostsicher sind.

Granit

Granite sind massige, relativ grobkristalline, magmatische Tiefengesteine, die reich an Quarz und Feldspaten sind, aber auch dunkle Minerale, zum Beispiel Glimmer enthalten. Der Merksatz Feldspat, Quarz und Glimmer, die drei vergess' ich nimmer gibt die Zusammensetzung von Granit etwas vereinfacht wieder. Dieses Hartgestein findet eigentlich überall mit unbegrenzten Möglichkeiten sein Einsatzgebiet. Die Oberfläche kann poliert, geflammt oder geschliffen angeboten werden.

Schiefer - Basaltina

Schiefer sind nicht alle gleich. Längst sind es nicht mehr allein die schwarzen Gesteine aus Portugal oder von der Mosel, sondern die farbigen Sorten aus Brasilien, die sich immer höherer Beliebtheit erfreuen. Schiefer ist ein sehr feinkörniges Sedimentgestein mit extrem dünner schichtung (Lagigkeit), die dem Gestein ein dünnblättriges und damit schiefriges Aussehen verleiht. Sie entsteht durch rasch aufeinanderfolgende Wechsel der Ablagerungsbedingungen. Die Verwendung erfolgt im Innenbereich als Bodenplatten im Wohn- oder Waschbereich, sowie im Außenbereich als Außentreppen oder Eingangsplatten.

Quarzit

Quarzit ist ein Umwandlungsgestein. Ursprünglich handelte es sich meist um einen fast reinen Quarzsandstein. Durch Druck und Temperatur wurden die Gesteine umgewandelt.

Eisenmineralien sind die häufigsten Farbgeber. Deshalb sind viele Quarzite in gelben und roten Farben zu finden. Seltener sind Farben wie dunkelgrün oder graublau. Quarzite werden verwendet für Polygonalplatten, Bodenplatten oder Pflastersteine im Terassenbereich.

Aber auch im Küchen- und Waschbereich finden Quarzite Verwendung.

Sie finden Gefallen an Natursteinwohnkultur?

Gerne informieren wir Sie ausführlich zu unserem Leistungsangebot.

Sie erreichen uns unter +49 4141 / 83211 oder nutzen Sie doch unser Kontaktformular.

 

Ihr Vollmers-Team

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© © Vollmers Naturstein u. Betonfertigteile